Blankett


Blankett
Recorded as Blanch, Blanche, Blank, Blanke, the diminutives Blanchette, Blanchet, Blanket, Blankett, Blunkett and others, this is an English surname but one of pre 9th century Old French origins. It derives from the word "blanc" meaning white, and it may either have been ethnic, and describe a Scandanavian Viking, in which case it was not necessarily complimentary, or it was given as a baptismal name of endearment to a child someone with fair hair or complexion. The surname is first recorded in England towards the end of the 12th Century, (see below), and other early recordings include Robert Blanket in the Subsidy Rolls of Worcester in 1275, and John Blanchett in the same rolls but in 1365. Other recordings include that on July 13th 1635, of Elizabeth Blanch who embarked from London on the ship "Alice," bound for Virginia. She the earliest recorded namebearer to enter America. The first recorded spelling of the family name in any form is shown to be that of Nigellus Blanke. This was dated 1196, in the Pipe Rolls of Leicestershire, during the reign of King Richard 1st, known to history as 'The Lionheart', 1189 - 1199. Surnames became necessary when governments introduced personal taxation. In England this was sometimes known as the Poll Tax. Throughout the centuries, surnames in every country have continued to "develop" often leading to astonishing variants of the original spelling.

Surnames reference. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Blankett — Sn unterschriebenes, aber nicht vollständig ausgefülltes Schriftstück per. Wortschatz arch. (16. Jh.) Scheinentlehnung. Französisierende Neubildung nach dem Vorbild von frz. carte blanche.    Ebenso nndl. blanket, nschw. blankett, nnorw.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Blankett — (franz. Carte blanche, engl. Blank charter, ital. Carta bianca), ein zur Ausfüllung bestimmtes Stück Papier, ein nur mit einer Namensunterschrift versehenes leeres Blatt Papier, endlich eine unvollständige Urkunde. Nach § 269 des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blankétt — (frz. Carte blanche, ital. Carta bianca), jede in ihren wesentlichen Bestandteilen unausgefüllte, nur mit Namensschrift des Ausstellers versehene (also blanke, weiße) Urkunde (Blankovollmacht, Blankowechsel etc.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Blankett — Als Blankett werden bezeichnet: (in französisierender Bildung aus deutsch blank von italienisch bianco, „weiß“) ein unvollständig ausgefülltes Wertpapier oder Formular bzw ein unterschriebenes Schriftstück, das vom Empfänger noch zu… …   Deutsch Wikipedia

  • blankett — • formulär, blankett, förlaga …   Svensk synonymlexikon

  • Blankett — Blan|kẹtt 〈n. 11〉 nicht vollständig ausgefülltes, unterschriebenes Formular [→ blanko] * * * Blan|kẹtt, das; [e]s, e [französierende Bildung zu ↑ blank] (Wirtsch.): a) bereits unterschriebenes, noch nicht [vollständig] ausgefülltes Schriftstück …   Universal-Lexikon

  • Blankett — Blan|kẹtt 〈n.; Gen.: s, Pl.: e〉 1. 〈Wirtsch.〉 Wertpapiervordruck, der noch nicht vollständig ausgefüllt u. deshalb noch nicht rechtsgültig ist 2. nicht vollständig ausgefülltes, unterschriebenes Formular [Etym.: → blanko] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Blankett — ⇡ Blankopapiere …   Lexikon der Economics

  • Blankett — Blan|kett das; [e]s, e französierende Bildung zu dt. blank; vgl. ↑...ett>: a) Wertpapiervordruck, zu dessen Rechtsgültigkeit noch wichtige Eintragungen fehlen (Wirtsch.); b) Schriftstück mit Blankounterschrift, das der Empfänger absprachegemäß …   Das große Fremdwörterbuch

  • Blankett — Blan|kẹtt, das; [e]s, e <zu blank> (unterschriebenes, noch nicht [vollständig] ausgefülltes Schriftstück) …   Die deutsche Rechtschreibung